rosie walsh-ohne ein einziges wort-cover-küche-the booklettes

Rosie Walsh: Ohne ein einziges Wort

Ohne ein einziges Wort-cover-rosie walsh-the booklettes-bettWenn man sich gerade erst kennengelernt hat, ist alles noch neu und aufregend. Man will so viel Zeit wie möglich mit dem anderen verbringen und sich besser kennenlernen. Das ist ja alles gut und schön- was passiert aber, wenn der andere nach nur einer gemeinsamen Woche auf einmal sich nicht mehr meldet? Hat es da jemand nicht ernst gemeint? Ein unzuverlässiger Playboy, der zweigleisig fährt? Soll es ja tatsächlich geben…aber was ist, wenn man sich das partout nicht vorstellen kann, weil sich einfach alles so perfekt angefühlt hat? Ich habe „Ohne ein einziges Wort“ für euch gelesen! Weiterlesen

Karen Swan Ein Sommer in den Hamptons Buchtipp Rezension The Booklettes

Karen Swan: Ein Sommer in den Hamptons

Das neue Jahr ist erst ein paar Tage alt, wir haben noch immer einige Weihnachtsplätzchen übrig und sind quasi mitten im Winterblues angekommen. Wer hat schon Zeit und Muse und begibt sich zum Feierabend an die frische Luft oder zum Sport, um dagegen anzukommen? Jetzt mal von denen abgesehen, bei denen „Mehr Sport“ auf der Vorsatzliste ganz oben steht. Der Sommer ist jedenfalls gefühlt noch viel zu weit entfernt, der nächste Urlaub auch. Gut, dass Karen Swan uns mit in die Hamptons nimmt, einem Kleinod nahe New York, in dem sich alles im Sommer trifft, was Rang und Namen hat, oder ihn zumindest angeheiratet hat.  Weiterlesen

lori nelson spielman-romane-cover-the booklettes

Lori Nelson Spielman: Heute schon für morgen träumen

Es war ein Glücksgriff damals in meinem Lieblingsbuchladen in Füssen. Die freundliche Fachverkäuferin riet mir einen Roman von der mir unbekannten Autorin Lori Nelson Spielman zu lesen. Es war „Morgen kommt ein neuer Himmel“. Buntes Cover, langer Autorenname. Ich begann zu lesen…und las…und las…und hörte nicht mehr auf, bis ich an nur einem Wochenende den Roman komplett durch hatte und mir am Montag darauf sofort „Nur einen Horizont entfernt“ besorgte. Seitdem habe ich auf jede Neuerscheinung hingefiebert, stets mit der Haltung, dass doch jeder Autor durchaus mal daneben liegt und nicht immer meinen Geschmack treffen kann. „Heute schon für morgen träumen“ erschien erst 2018, auf der Frankfurter Buchmesse konnte ich nicht daran vorbeigehen. Ich habe es für euch gelesen! Ob meine Spielman-Liebe nun zu einem Ende fand, erfahrt ihr in der aktuellen Rezension. Weiterlesen

Michelle Obama: Becoming

cover-michelle obama-becoming-rezension-the booklettesEs ist das meistverkaufte Buch des Jahres 2018 in den USA. Es ist ihre Autobiografie. Es ist der aufgeschriebene Lebensweg der ehemaligen First Lady Amerikas, vom armen Vorort Chicagos bis zum Leben im Weißen Haus. Mit einer Startauflage von 200 000 Exemplaren kann man sich in etwa vorstellen, wie viel Zulauf sich der Goldmann Verlag von diesem Werk erhofft, kein Wunder bei dem internationalen Interesse und der Masse an Vorbestellungen weltweit. In 31 Ländern ist „Becoming“ zeitgleich erschienen, 6 Dolmetscher haben an den über 500 Seiten gearbeitet. Große Erwartungen also auch meinerseits… Weiterlesen

Laufen Essen Schlafen Buchtipp Rezension Christine Thürmer The Booklettes

Christine Thürmer: Laufen. Essen. Schlafen

…im Fall von Christine Thürmer ist es alles, was in ihren Wanderrucksack passt. Sie hatte einen sicheren Job, wurde respektiert und sass dennoch im alten Trott fest. Also beschloss sie, als ihr plötzlich gekündigt wurde, ihre 7 Sachen zu packen, und drei der bekanntesten amerikanischen Trails Amerikas zu laufen. Diese sind absolut nicht vergleichbar mit den Wanderwegen in Deutschland. Dort lauern Gefahren, man ist auf sich allein gestellt und muss sich nicht nur der Natur stellen, sondern auch seinen eigenen Gedanken… Weiterlesen

Fünf am Meer Buchcover Emma Sternberg Buchtipp Rezension Heyne Verlag The Booklettes

Emma Sternberg: Fünf am Meer

Was tun, wenn man früher von der Arbeit kommt und den langjährigen Freund mit der heißen Arbeitskollegin in flagranti auf der gemeinsamen Couch erwischt? Die gesamte Welt scheint auf einmal über einem zusammenzubrechen und nichts ist mehr so, wie man es sich noch kurz zuvor gedacht hat. Da scheint es doch eine glückliche Fügung zu sein, wenn plötzlich ein Erbschaftsanwalt aus den USA vor der Tür steht und einem mitteilt, dass man von einer unbekannten Tante 2. Grades ein Haus in den Hamptons geerbt hat, der Nobelgegend gelegen vor den Toren von New York. 

So ergeht es Linn, die kurzerhand von München nach New York fliegt um sich dieses Schmuckstück anzuschauen. Lag ihre Welt gerade noch in Trümmern, so muss sie nun erfahren, dass sie Besitzerin eines Hauses direkt am Meer ist, und es bereits einen Kaufinteressenten gibt, der bereit ist, 11 Millionen US-Dollar dafür zu bezahlen. Eigentlich scheint doch alles klar. Man verkauft das Haus und lebt, nach Abzug von Provision und anderen Kosten, von dem Erbe. Doch wie so oft kommt alles anders als gedacht und Linn lernt die 5 Personen kennen, die in ihrem Haus leben und ihr Leben verändern werden…

Weiterlesen

Ein Buchladen zum Verlieben Katarina Bivald btb Verlag

Katarina Bivald: Ein Buchladen zum Verlieben

„Ein Buchladen zum Verlieben“ von Katarina Bivald hörte sich nach dem perfekten Buch für mich an.  Es geht um Sara, eine junge Schwedin, die eine Brieffreundschaft mit Amy startet. Amy ist bereits über 70 und lebt in einer Kleinstadt in Iowa, USA. Sie tauschen sich Bücher aus und schreiben sich über ihr Leben. Nach einiger Zeit beschließt Sara in die USA zu reisen, um Amy persönlich kennenzulernen. Doch dort angekommen muss sie erfahren, dass Amy gerade gestorben ist. Nun sitzt sie dort, in Broken Wheel, einem winzigen Städtchen mitten im Nirgendow, indem seine Bürger vor sich hin vegetieren… Weiterlesen

Debbie Macomber Frühlingsnächte Buchtipp Rezension The Booklettes

Debbie Macomber: Frühlingsnächte

„Frühlingsnächte“ von Debbie Macomber ist das zweite Buch einer vierteiligen Reihe. Es geht um Jo Marie Rose, die nach dem Tod ihres Ehemanns ihr bisheriges Leben hinter sich lässt und in Cedar Cove, einem Küstenstädtchen an der Westküste der USA, ein neues Leben beginnt. Sie kauft ein altes Bed & Breakfast und kümmert sich von nun an um Gäste, die Cedar Cove besuchen. 

 Wie auch schon im ersten Buch „Winterglück“ hat Jo Marie Rose es diesmal mit Gästen zu tun, die in ihrem Leben einiges erlebt haben. Zum einen geht es um Mary Smith. Sie war eine erfolgreiche Geschäftsfrau, für die es nur ihren Beruf gab. Als sie dann die Diagnose Krebs bekommt, wird ihr Leben aus der Bahn geworfen. Da sie nicht genau weiß, wie lange sie noch zu leben hat, reist sie von New York nach Cedar Cove um sich mit einer ihrer schwersten Entscheidungen auseinander zu setzen, die sie vor fast zwei Jahrzehnten treffen musste. In diesem Prozess des Verarbeitens nimmt sie auch Kontakt zu ihrer großen Liebe auf, mit der großen Besorgnis, wie er auf sie, auf ihre Krankheit und auf die Geständnisse, die sie ihm mitteilen möchte, reagieren wird… Weiterlesen