the booklettes-buecherliebe-leipziger buchmesse

#LBM19: The Booklettes auf der Leipziger Buchmesse

Es gibt Termine, auf die freut man sich schon seit einer halben Ewigkeit. Sie werden im Kalender markiert und dann werden die Tage gezählt. So ist es auch mit dem Besuch auf der Leipziger Buchmesse. Wir haben euch schon einmal im letzten Jahr mitgenommen, als ich dort unterwegs war, quasi die „kleine Schwester“ der Frankfurter Buchmesse.  Ich bin sowieso ein Fan von Leipzig, habe dort selbst einige Jahre gelebt und bin auch jetzt häufig dort. Es ist einfach nur logisch, dass ich meine Lieblingsstadt mit meinem Lieblingshobby vereine. Im letzten Jahr machten es Schnee und Eis schwer anzureisen, ganze Züge fielen aus oder mussten umkehren. Irgendwie blieb die Stimmung auch etwas auf der Strecke. Meine persönlichen Highlights und einige Eindrücke bekommt ihr jetzt!

Zwischen Buchtrends und Cosplay-Kunst

Wer  keine Ahnung hat, wie man in Leipzig zur Messe kommt, folgt einfach den verkleideten Manga-Fans, die auch in diesem Jahr mit ihren aufwendigen Kostümen die Blicke schon am Bahnhof auf sich zogen. Fotografieren und Bewundern ausdrücklich erwünscht! Die „Manga-Comic-Con“ findet  seit Jahren parallel zur Buchmesse statt und ist der ganz eigene Kosmos zwischen quietschsüßen japanischen Süßigkeiten und Mangazeichnern, die mitten im Getümmel auch auf die schnelle Portraits zaubern. Meine einzige bisherige Manga-Erfahrung beschränkt sich auf den TV-Konsum von „Sailor Moon“ & Co. in den 90ern, bin also kein Fan im eigentlichen Sinne, laufe aber staunend durch Halle 1 und bewundere die Kostüme und den Einsatz, mit der die Cosplay-Künstler ihre Outfits präsentieren.

Ich hatte es schon geahnt, dass ich mir vielleicht nicht unbedingt den besucherstärksten Tag der Messe hätte aussuchen sollen, um auf dem Treffen der Bücher- und Medienbranche meine Runden zu drehen. Wo man 2018 noch genug Platz hatte, um an den Ständen stehen zu bleiben und sich kurz hinzusetzen, um einen Leseeindruck zu bekommen, wurde man zu Stoßzeiten regelrecht weitergeschoben. So blieb mein Wunschszenario à la „Ich gehe etwas Stöbern!“ leider nicht erfüllt und wurde eher zum „Ich mache schnell ein Foto vom Cover und merke es mir vor!“ Der Besucher schwamm in einem Soundteppich aus vielen Stimmen, Applaus und gelegentlich Musik, die aus einer Ecke der Halle herüberschwappte. Was für eine Reizüberflutung! 

Gab es erkennbare Themen, die dem Besucher auf der Messe häufiger begegneten? Ich würde sagen: Ja. Am Thema „Bauhaus“ kommt man zum 100-jährigen Jubiläum natürlich nicht vorbei. Immer wieder dreht es sich bei den Sachbüchern und der Belletristik um dessen Pioniere, den typischen Stil und das „Erbe“ dieser besonderen Ära. Zum ersten Mal hatte ich auch das Gefühl, dass das sich wandelnde Rollenbild der Frau ein größeres Thema war. Feministische Literatur sowie aktuelle Vorbilder einer ganzen Generation und deren Biografien waren präsent. Der „Naturtrend“ zeigte sich in vielen DIY-Büchern, von Kosmetik bis Kochen, von Romanen auf dem Land bis zum Sabbatical auf dem Bauernhof. Zurück zur Natur in jeder Lebenslage und das am besten total bewusst, um mit dem eigenen Körper und Geist ins Reine zu kommen. Aus dem Zen geworfen, fühlte ich mich dann nur ab und zu, wenn einige Promoter mich doch recht penetrant von der Seite anquatschten, um mir ein Zeitschriftenabo anzudrehen. 

Fazit: Leipziger Buchmesse 2019

Ich bin so froh, dass es Kaffee gibt! Ohne einen gelegentlichen Koffeinschub hätte ich in Summe auf der Messe definitiv weniger gesehen. Durch den Besucheransturm war es zwischendurch doch recht anstrengend sich seinen Weg durch die Hallen zu bahnen. Anstehen war leider auch an der Tagesordnung. Signierstunden, Toilettenschlangen, Warten an den Kassen- wobei ich noch einmal betonen möchte, wie toll ich es finde, dass man die Möglichkeit hat, direkt Bücher zu kaufen. Entweder an den mobilen Kassen oder in einer der Buchhandlungen, die am Ende der Hallen zu finden sind. Da kann sich die Messe in Frankfurt eine große Scheibe abschneiden. Ich würde sagen, dass das schöne Wetter auch für eine Menge positiver Vibes gesorgt hat. Grundsätzlich herrschte trotz einiger Schönheitsfehler im Ablauf doch gute Laune unter den Besuchern, das konnte auch die gefühlt sehr stark vertretene Polizei nicht trüben. 

Hätte es etwas geben können, mit dem man mich zufriedener machen könnte? Definitiv. Mehr direkte Einladungen zu Bloggerevents im Vorfeld, entsprechend eine deutlichere Kommunikation während der Messe, z.B. mit Infopunkten. Wo waren die großen Autoren? Gefühlt gab es in diesem Jahr kaum Namen, die für Aufregung sorgten. Wann soll man als Leser oder Blogger die Chance haben seine Lieblingsautoren zu treffen, wenn nicht dort? Aber das sind kleine Schönheitsfehler, die dank der insgesamt guten Organisation vor Ort und dem breiten Literaturangebot verblassen.Ach Leipzig, ich mag dich wirklich sehr- und deine Buchmesse auch. 

isa-thebooklettes-liest ein buch

Ein Gedanke zu “#LBM19: The Booklettes auf der Leipziger Buchmesse

  1. Akai schreibt:

    So schön deine Seite zu lesen 😀 mir gings leider gleich mit den Durchgeschoben werden, aber die Messe ist auch wirklich groß und für alles Zeit zu finden ist doch auch manchmal sehr schwer, dennoch freut es mich dass dein Gesamteindruck genauso positiv rüberkommt wie meiner 🤗 und auch das ich ganz andere Themenschwerpunkte bei dir finde.

    Darf ich dich fragen wie du dich gewöhnlich auf eine Messe vorbereitest? 🙂

    Hallo Akai,

    ganz so ausgiebig bereiten wir uns nicht vor. Natürlich schauen wir bei den Verlagsseiten, wer wann wo ist und wer evtl. eine Lesung hält, den wir auch mögen. Aber sonst ist das Motto: Einfach treiben lassen und genießen!

    Viele Grüße

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s