Göttin und Held Gustaaf Peak Roman Buchtipp Rezension Taschenbuch The Booklettes

Frauenroman: Göttin und Held

Hier gehts zur Zusammenfassung..

Ich muss sagen, dass ich enttäuscht bin von dem Buch. Allein wegen dem Cover, dem Titel und dem Klappentext habe ich mir sehr viel erhofft, doch ich konnte weder mit den Hauptprotagonisten noch mit der Schreibweise von Herrn Peek warm werden. *Kleiner Spoiler* Die Tatsache, dass die Geschichte von Tessa und Marius rückwärts erzählt wird, war eine kleine Überraschung. Anfangs fand ich es jedoch interessant, eine Geschichte rückwärts zu lesen, doch es stellte sich schnell heraus, dass es nicht für mich ist. Denn nach nur 30 Seiten war ich wirklich davor „Göttin und Held“ abzubrechen, da ich die Geschichte nicht ganz verstanden habe und wirklich verunsichert war, wer gerade im Dialog spricht. Da die Dialoge nicht gekennzeichnet wurden und vom Autor auch nicht erwähnt wird, wer gerade „spricht“. Zumal konnte ich mit keinem Protagonisten identifizieren oder gar sympathien gewinnen. Aber vielleicht ist das Buch auch einfach zu viel für mich und „anspruchsvollere“ Leser haben große Freude daran?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s