Die Honigtöchter Cristina Caboni blanvalet Verlag

Christina Caboni: Die Honigtöchter

Angelica ist als fahrende Imkerin unterwegs, und führt eine Art Vagabundenleben. Sie liebt die Freiheit und das Arbeiten mit den Bienen. Ihre Vergangenheit, und ihre problematische Beziehung zu ihrer Mutter lässt sie hinter sich. Erst, als sie ein Cottage in Italien erbt, kommt sie dorthin zurück, wo sie einst glücklich war, und ihre erste Liebe erlebte. Doch warten jetzt Probleme auf sie, die sie so nicht erwartet hat- und die Liebe von einst, könnte neu entfacht werden- ob es wirklich so kommt?

Die Honigtöchter Cristina Caboni Buchcover Buchtipp Rezension

(Bildquelle: lovelybooks.de)

Autor: Christina Caboni

Verlag: Blanvalet

Bewertung: 2 von 5 Sterne

Fazit: Die Honigtöchter

Man merkt, dass die Autorin sich mit der Materie von Bienen und Honig auskennt. Leider hat mich genau das beim Lesen oft gestört- es gab zwischendurch sehr viele Informationen und Details, die mich als „Normalo-Leser“ nicht interessiert haben, und eher meinen Lesefluss gestört haben. Hätte man sich in diesen Momenten wieder eher auf die eigentliche Handlung konzentriert, hätte es der Story gut getan. Gefallen haben mir die detaillierten Beschreibungen von Italien dagegen, so hat man sich leicht in das Setting hereindenken können. Insgesamt war es für mich leider nur eine seichte Urlaubslektüre.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s